Unboxing Vanguard FTSE All-World: Was im Welt-ETF steckt und wie er sich verändert

Der Welt-ETF Vanguard FTSE All-World bietet die Heimat für rund 3.800 Unternehmen. Wie in einer Stadt kommen immer mal wieder neue hinzu und andere verabschieden sich. Die Einwohner sind international, sprechen verschiedenen Sprachen, zahlen mit unterschiedlichen Währungen und decken nahezu das gesamte Spektrum an Dienstleistungen ab.

Wer den Welt-ETF Vanguard All-World in seinem Portfolio hält, hat bereits ein komplettes Ökosystem im Depot. Unter der Hülle dieses einen ETFs steckt mehr als vielen bewusst sein dürfte.

Dieser Beitrag bringt euch die Einwohner des Vanguard FTSE All-World näher und schaut hinter die Kulissen. Wir schauen aus welchen Regionen die Einwohner kommen und welche Dienstleistungen sie anbieten. Wer kommt dazu, verlässt die Community oder zieht um? Hat die Stadt insgesamt einen Zufluss oder Abfluss von Einwohnern?

Alle diese Einsichten gewinnen wir aus öffentlich zugänglichen Daten und extrahieren zusätzlich Informationen, die nicht direkt aus den Daten ersichtlich sind.

Einwohnermeldeamt

Um etwas über die Einwohner zu erfahren, brauche ich zunächst einmal Daten. Die Gemeinde Vanguard unterstützt die Digitalisierung und stellt diese zum öffentlichen Abruf bereit:

https://www.de.vanguard/professionell/anlageprodukte/etf/aktien/9679/ftse-all-world-ucits-etf-usd-accumulating

Im Bereich „Aufschlüsselung der Positionen“ kann die Liste der Unternehmen bequem als Exceldatei heruntergeladen werden.

Vor der Datenanalyse hat der liebe Gott die Datenbereinigung und Datenaufbereitung gesetzt. Auch in diesem Fall ist eine direkte Auswertung leider nicht möglich. Excel tut sich schwer die Zahlenwerte als Zahlen zu interpretieren und bei einigen Feldern fehlen dann auch noch Werte.

Alles keine Raketenwissenschaft. Damit ich diese Schritte aber nicht immer wieder von Hand durchführen muss, greife ich zu geeigneten Werkzeugen, um die Daten zu bereinigen.

Als alter Datenexperte weiß ich: Traue keine Daten, die du nicht selbst gefälscht hast. Ein Python und ein Panda helfen mir bei der Analyse und der Bereinigung der Ursprungsdaten.

Das Datenstruktur besteht aus 7 Spalten und insgesamt 3.794 Einträgen. Der „Ticker“ identifizert eine Aktie, leider ist die Information alleine nicht eindeutig. Das Ticker Symbol SAP ist zum Beispiel dreimal vergeben: Das deutsche Softwarehaus SAP, das kanadische Molkereiunternehmen Saputo und die südafrikanische Verpackungsspezialist Sappi teilen sich das Tickersymbol SAP…

Werden Aktien nicht mehr an der Börse gelistet, bleibt das Tickersymbol leer (oben als „NaN“ gekennzeichnet). Damit ich später die Aktien eindeutig zuordnen kann, bekommen die Verstoßenen ein Tickersymbol von mir spendiert.

All diese Probleme in den Daten erschweren die Zuordnung. Davon lasse ich mich aber nicht unterkriegen…

Volkszählung

Werfen wir mal einen ersten lockeren Blick auf die Daten. Der Welt-ETF enthält Ende Januar 3.794 Aktien und sein Marktwert belief sich auf etwas über 13 Mrd. Dollar.

Übersicht der US-amerikanischen und deutschen Top-Positionen im Welt-ETF Vanguard FTSE All-World

US-Aktien dominieren eindeutig und decken in diesem Welt-ETF mit etwa 7,9 Mrd. Dollar den Löwenanteil ab. Die Deutsche Community kommt auf einen Anteil von knapp 300 Mio. Dollar. Die 8 größten US-Aktien sind auch die größten Positionen im ETF. Der Spitzenreiter Apple ist mit 530 Mio. Dollar etwa 20-mal so groß wie der größte deutsche Wert SAP (27 Mio. Dollar) und fast doppelt so groß wie alle deutschen Positionen zusammen.

Internationalität

Wie oben schon deutlich ersichtlich ist die US-Community in der Mehrzahl. Sie stellen deutlich mehr als 50% der Einwohner.

Mit weitem Abstand folgen die Japaner. Die Deutschen stellen die achtgrößte Community.

Hier haben wir in der Tat ein politisches Klumpenrisiko. Sollten amerikanische Aktien in Zukunft negativ durch politische Entscheidungen beeinträchtigt sein, dann wäre das ungünstig fürs Portfolio.

Wirtschaftlich sitzen die größten börsengehandelten Unternehmen nun mal in den USA. Dieser Umstand wird vom Vanguard FTSE All-World über die sogenannte Marktkapitalisierung abgebildet.

Sektoren

Vanguard unterteilt die Titel in Sektoren. Tech-Werte wie Google (Consumer Digital Services), Amazon (Diversified Retailers), Apple (Computer Hardware) und Microsoft (Software) sind in unterschiedliche Sektoren eingeordnet. Der größte Sektor im Vanguard FTSE All-World ist somit der Bankensektor.

Anders als bei den Regionen gibt es keine ausgeprägte Dominanz bei den Sektoren.

Solange der Trend stimmt: Wie entwickelt sich die Stadt?

Das bisher gezeigte, lässt sich mit etwas Recherche auch aus unterschiedlichen Quellen im Web zusammenstellen. Spannend wird jetzt, die Information zu extrahieren, die nicht direkt aus den Daten zu erkennen ist.

Um Trends zu erkennen, braucht man mindestens zwei Snapshots der Daten. Vanguard aktualisiert die Liste jeden Monat und für diesen Beitrag habe ich die Version Dezember 2021 und Januar 2022 gezogen und verglichen.

Bei der passiven und prognosefreien Anlagestrategie kommt immer wieder die Frage auf, ob das Portfolio nicht gemanagt werden muss. Meine Antwort ist regelmäßig: „Es managt sich selbst“. ETFs sind kein starres Konstrukt, sondern sind betriebsam wie eine Stadt, in der die Einwohner sich an die vorher definierten (Index)-Regeln halten.

Schauen wir uns mal an was da so passierte.

Auswanderer und Neubürger

Regelmäßig kommen neue Unternehmen hinzu, während andere die Community verlassen.

Manchmal ändert sich auch die Adresse. Wie im Januar bei Shell und „Willis Towers Watson plc“ passiert. Sie hatten plötzlich neue Tickersymbole. Ich konnte aber noch schnell einen Nachsendeantrag einrichten, so dass die Zuordnung korrekt vorgenommen werden.

Einige Unternehmen, wie z.B. Brightoil haben keine Adresse mehr, können aber die Stadt scheinbar nicht verlassen. Sie sind nicht mehr an der Börse gelistet und haben damit auch kein Tickersymbol.

Unternehmen wie Brightoil teilen dabei ein ähnliches Schicksal wie die russischen Aktien, die ab März ganz aus der Community ausgeschlossen werden.

Zwischen Dezember 2021 und Januar 2022 haben 9 Unternehmen den Welt-ETF verlassen und 10 Unternehmen sind neu hinzugekommen:

#AuswandererEinwanderer
1Hella GmbH & Co. KGaAUnibail-Rodamco-Westfield
2Santander Consumer USA Holdings Inc.GMR Power and Urban Infra Ltd. – Spun Off  
3Nippo Corp.Motherson Sumi Wiring India Ltd.
4China Huarong Asset Management Co. Ltd. Class HLG Energy Solution
5Lojas Americanas SAQingdao Port International Co. Ltd. Class A
6AES Andes SAYoungor Group Co. Ltd. Class A
7China Development Financial Holding Corp. Prior Preference Shares.Iveco Group NV
8Lojas Americanas SA Preference SharesNew China Life Insurance Co. Ltd. Class A
9Xian International Medical Investment Co. Ltd. Class AChina National Accord Medicines Corp. Ltd. Class A
10 Yantai Changyu Pioneer Wine Co. Ltd. Class A

Tops & Flops

Natürlich gibt es in jeder Periode auch die Tops und Flops. Im Januar haben sich die Kurse der folgenden Unternehmen prächtig entwickelt…

#Top%
1United Energy Group Ltd.177%
2Turk Hava Yollari AO142%
3Adani Green Energy Ltd.141%
4B3 SA – Brasil Bolsa Balcao138%
5Sasol Ltd.137%
6Guararapes Confeccoes SA136%
7Halliburton Co.134%
8Grupo de Inversiones Suramericana SA Preference Shares133%
9Bank of Baroda131%
10Schlumberger Ltd.130%
Top 10 Aktien mit dem höchsten Kurszuwächsen im Vanguard FTSE All-World. United Energy hat sich im Januar 77% zugelegt.

… während diese Unternehmen wiederum eher weniger beigetragen haben

#Flop%
1Huabao International Holdings Ltd.33%
2Orpea SA43%
3Dollar General Corp.46%
4Ipca Laboratories Ltd.48%
5Sansan Inc.50%
6I-Mab ADR53%
7Kingsoft Cloud Holdings Ltd. ADR54%
8THG plc Class B57%
9Krafton Inc.59%
10Mango Excellent Media Co. Ltd. Class A61%
Flop 10 Aktien mit den größten Verlusten im Vanguard FTSE All-World. Huabao International Holdings Ltd. hat im Januar zweidrittel seines Wertes verloren.

Sollte die Erfolglosigkeit bei den Floppern anhalten, stellt Vanguard irgendwann automatisch einen Antrag zur Auswanderung und sie werden durch neue aufstrebende Unternehmen ersetzt. Da kennt die ETF Community kein Spaß.

Kapital-Zufluss und Abfluss

Das Fondsvolumen sagt aus, wieviel die in einem ETF enthaltenen Wertpapiere zu einem gegebenen Zeitpunkt wert sind. Das Fondsvolumen wird grob von zwei Faktoren beeinflusst. Den Marktschwankungen der enthaltenen Positionen und den Zu- und Abflüssen in und aus dem ETF.

Stell dir vor, du besitzt Ende 2021 einhundert Anteile von Aktie A zu einem Wert von 100 €. Das „Fondsvolumen“ beträgt zu diesem Zeitpunkt 10.000 € (100 Anteile * 100 €).

Jetzt kaufst du Anfang Januar 2022 zehn weitere Anteile von der Aktie A zu einem Wert von 99 €. Du hast jetzt 110 Anteile. Ende Januar ist die Aktie nur noch 90 € Wert. Damit beträgt das „Fondsvolumen“ jetzt nur noch 9.900 € (110 Anteile * 90 €).

Das Fondsvolumen hat sich reduziert, obwohl du weitere Anteile für 990 € erworben hast.

Aus den zur Verfügung stehenden Daten lassen sich nicht direkt die Zu- und Abflüsse herauslesen. Mit einem kleinen Trick können wir aber über dem Daumen ermitteln wie hoch die Zu- und Abflüsse in einem Zeitraum waren.

Dafür frieren wir die Marktschwankungen kurzerhand ein. Als Basis nehmen wir die Kurse vom 31.12.2021. Die eingefrorenen Kurse multiplizieren wir dann jeweils mit den Anteilen vom 31.12.2021 und 31.01.2022. Dann ziehen wir die Januar-Summe von der Dezember-Summe ab und haben in etwa die Zu- und Abflüsse ermittelt.

Im Zeitraum vom Dezember bis Januar sind dem ETF rund 400 Mio. Dollar zugeflossen. Zum Vergleich: Dem Welt-ETF fließen damit alle 36 Tage das Gesamtvolumen vom Dirk Müller Premium Fonds zu, nur besser investiert…

Gleichzeitig ist das Fondsvolumen im selben Zeitraum um fast 300 Mio. Dollar zurückgegangen. Ursache: Seit Anfang des Jahres sind die weltweiten Aktienkurse gefallen. Dieser Preis der Schwankung ist für eine langfristig positive Rendite beim Welt-ETF zu zahlen.

Die üblichen Verdächtigen. Ein Löwenanteil der Zuflüsse von etwa 400 Mio. Dollar fließen wenig verwunderlich in die Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung. Auch hier dominieren die US-Unternehmen. Ausschnitt der 23 US-Unternehmen mit den größten Zuflüssen.

Fazit und Ausblick

Im Vanguard FTSE All-World ist eine Menge los. So viel, dass viele eigentlich gar keinen zweiten ETF brauchen. Und das passiert alles ohne selbst aktiv werden zu müssen.

Dieser Beitrag gibt den ersten Einblick in den Welt-ETF. Die Aufschlüsselung der Positionen bietet dabei schon einige Einblicke.

Weitere interessante Einblicke ergeben sich, wenn weitere Datenquellen verbunden werden. So ist es möglich, den Inhalt von Vanguard FTSE All-World mit dem Inhalt ihrer Welt-ETF Kollegen bei MSCI (MSCI World, MSCI ACWI, MSCI ACWI IMI) zu vergleichen.

Auch wäre es doch mal interessant zu wissen, wie nachhaltig der Vanguard FTSE All-World im Vergleich zum grünen Bruder Vanguard ESG Global All Cap ist. Welche großen Positionen fehlen z.B. in der nachhaltigen Version.

Die Frage, ob eine weiterer ETF die Diversifikation erhöht, kann ebenfalls transparent beantwortet werden, wenn die jeweiligen Positionen als Datenbasis vorliegen. Wer lieber Gummibärchen mag, dem kann ich meinen Artikel „1 Welt-ETF reicht: Jeder weitere ETF ist eine Wette und kann sogar die Streuung reduzieren“ empfehlen.

Es gibt also noch genug Stoff für weitere Auswertungen und Beiträge zum Thema „Unboxing Vanguard FTSE All-World“.

Doch schon die vorliegenden Daten lüften noch weitere Geheimnisse. So haben wir ein klares Übergewicht an Marktkapitalisierung von Unternehmen, die mit dem Buchstaben „A“ beginnen (2,3 Mrd. Dollar). Auch scheinen Unternehmen mit 15 Buchstaben einen insgesamt höheren Wert (1,2 Mrd. Dollar) zu haben als Unternehmen mit weniger oder mehr Buchstaben im Namen.

Falls mir die passive Anlagestrategie mal zu langweilig wird, kann ich aus diesen Erkenntnissen vielleicht eine komplett neue Strategie entwickeln…😊

Weitere Informationen zum Thema

Mein Beitrag: Meine Empfehlung: Das minimal funktionsfähige Portfolio mit Vanguard ETFs realisieren
Mein Beitrag: Diese russischen Aktien fliegen aus dem Welt-ETF Vanguard FTSE All-World
Mein Beitrag: Was bedeutet die Kritik an ETFs für den Welt-ETF Vanguard FTSE All-World
Mein Beitrag: Der Vanguard FTSE All-World ETF: Dir gehört die Welt
Mein Beitrag: Nachhaltig anlegen in die grüne Welt-AG mit „Vanguard ESG Global All Cap ETF“

Mein Name ist Andree de Boer. Ich investiere seit Jahren passiv und prognosefrei mit der 1-ETF-Strategie erfolgreich in die Weltwirtschaft. Ich habe Erfahrung mit Immobilien, Immobilienfinanzierung und hole selbst aus der Riester-Rente eine überdurchschnittliche Rendite heraus.


Ich verstehe unser Steuersystem und habe Erfahrungen mit der Optimierung von Abfindungen. Ich habe umfangreiches Wissen im Bereich staatliche Förderung. Ich zeige dir wie du mit der Rürup-Rente eine Vorsorge nach schwedischem Vorbild anlegen kannst.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder und habe mich daher ausgiebig mit Anlagemöglichkeiten für Kinder und dem Thema Taschengeld auseinandergesetzt.

Ich kenne die Vor- und Nachteile unseres Rentensystems. Ich entziffere deine Renteninformation und durchleuchte deinen Altersvorsorgevertrag. Ich habe ausgerechnet warum sich bei der Geldanlage ab 50 eine freiwillige Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung lohnen kann

Ich nutze den Vorteil eines Privatanlegers gegenüber institutionellen Anlegern und realisiere damit langfristig eine bessere Rendite als die Profis.

Auf meinem Blog berichte ich von meinen Erfahrungen und Recherchen zu allen Themen aus dem Bereich Privatfinanzen.

Die Welt der Finanzen scheint komplex, doch sie ist einfacher als viele denken. Das Verständnis von ein paar Grundprinzipien können dich in die Lage versetzen bessere Finanzentscheidungen zu treffen. Dazu biete ich die Wissensvermittlung dieser Prinzipien an.

Mit meiner professionellen Coaching-Ausbildung zum FCM Finanz Coach kombiniere ich meine Kernkompetenzen und helfe Menschen nachhaltige Finanzentscheidungen zu treffen.

Oft ist nicht ein bestimmtes Finanzprodukt die Lösung, sondern der Umgang mit der persönlichen Intuition und den Emotionen. Für diese Menschen biete ich mein Finanzcoaching an.

Trete mit mir in Kontakt. Wir finden heraus, wie ich dir helfen kann.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich für den Newsletter an.

Inhalte werden geladen

3 Gedanken zu „Unboxing Vanguard FTSE All-World: Was im Welt-ETF steckt und wie er sich verändert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.