Wie du schwierige Finanzentscheidungen mit dem Cynefin-Modell treffen kannst

Die Anlagewelt ist komplex, die Finanzindustrie macht sie kompliziert, doch die eigentlichen Lösungen sind oft einfach. Wie du dir bei schwierigen Finanzentscheidungen das Leben erleichtern kannst, erläutert dieser Artikel anhand des Cynefin-Modells.

Wir alle haben den Drang in einer unsicheren Umgebung Entscheidungen zu treffen, die Sicherheit versprechen. Diese menschliche Eigenschaft kann dazu führen, dass wir ungünstige Entscheidungen treffen.

Das Cynefin-Modell hilft bei der Einordnung von Situationen und gibt einen Leitfaden, wie mit dieser Situation umgegangen werden kann.

Dabei werden insgesamt 5 verschiedene Situationen unterschieden:

  1. Einfache Situation
  2. Komplizierte Situationen
  3. Komplexe Situationen
  4. Chaotische Situationen
  5. Verwirrende Situationen
Das Cynefin-Modell liefert eine Typologie von Kontexten, die einen Anhaltspunkt bieten, welche Art von Erklärungen oder Lösungen zutreffen könnten.

Zur Lösung dieser Situationen bedarf es dabei unterschiedliche Herangehensweisen, die im Folgenden erläutert werden.

Die einfache Situation

Die einfache Situation zeichnet sich darin aus, dass Ursache und Wirkung für jeden offensichtlich sind. Die Situation kann dadurch begegnet werden, indem einfache Regeln bzw. Best Practices befolgt werden.

Ein Alltagsbeispiel wäre die Ampel im Straßenverkehr. Grün heißt gehen und rot heißt stehen.

Ein Beispiel für eine einfache finanzielle Entscheidung ist zum Beispiel das Sparen für den Urlaub. Das benötigte Geld wird einfach angespart und im Urlaub verbraucht.

Die komplizierte Situation

Die komplizierte Situation zeichnet sich darin aus, dass Ursache und Wirkung bestehen, aber nur für Experten ersichtlich sind. Ein „Fachfremder“ kann die Situation allein nicht überblicken. Die Lösung für diese Situation ist die Einbeziehung eines Experten.

Das Alltagsbeispiel ist der Bau eines Flugzeuges. Das Flugzeug ist kompliziert und die meisten können nicht im Detail nachvollziehen, wie das Ganze funktioniert.

Im finanziellen Bereich ist zum Beispiel die Baufinanzierung oder ein Konstrukt wie Rürup, Riester oder private Rentenversicherungen kompliziert.

Die komplexe Situation

Komplexe Situationen tauchen immer dann auf, wenn die Beziehungen zwischen Ursache und Wirkung immer nur im Nachhinein wahrgenommen werden kann, aber nicht im Voraus. Die Lösung für dieses Problem ist Annahmen zu treffen, auszuprobieren und auf das Ergebnis zu reagieren.

Hier ist die Börse ein prominentes Beispiel. Die Aktienkurse sind Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren, die kein Mensch im Vorhinein prognostizieren kann. Hinterher kann man mit mehr oder minder schlüssige Erklärungen die Vergangenheit analysieren.

Die chaotische Situation

In chaotische Situationen gibt es keine Beziehung zwischen Ursache und Wirkung. Hier ist entschlossenes Handeln unter hoher Unsicherheit nötig, um die Situation wieder zu stabilisieren.

Diese Situationen treten in Krisen wie etwa die Corona-Pandemie auf.

An den Wertpapiermärkten macht sich in Krisen Panik breit. Unerfahrene Anleger machen in dieser Situation die größten Fehler.

Die verwirrende Situation

Die verwirrende Situation besteht, wenn man nicht weiß in welchen der vier oben skizzierten Situationen das Problem liegt. Es besteht das Risiko, ein Problem im falschen Bereich anzusiedeln und damit falsche Handlungsstrategien anzuwenden.

Der erste Schritt in dieser Situation ist daher sich bewusst zu machen, in welcher der vier Umgebung das Problem angesiedelt ist.

Diese Situation herrscht oft bei schwierige Finanzentscheidungen vor und kann mit Finanzcoaching analysiert werden.

Die Finanzindustrie versucht Komplexität und Einfachheit in komplizierten Produkten zu vereinen

Die Finanzindustrie lebt davon, vermeintliche Lösungen für Probleme zu schaffen, die eigentlich in den Bereichen „Komplex“ und „Einfach“ liegen. Finanzprodukte werden häufig komplizierter gemacht als sie eigentlich sein müssten und versprechen gleichzeitig mehr als sie halten können.

Das hat vor allem zwei Gründe:

  1. Sie versprechen Komplexität vermeintlich beherrschbar zu machen, indem sie versuchen komplexe Problemstellungen mit Expertenwissen zu lösen
  2. Sie verpacken einfache Lösungen in komplizierte Produkte, um hohe Kosten zu rechtfertigen oder zu verdecken

In meinem Beitrag „Meine Erfahrung mit Private Banking – Dieser Vorschlag hätte Kraut und Rüben in mein Portfolio gebracht“ habe ich einen komplizierten Anlagevorschlag eines großen Finanzinstituts für eine eigentlich einfache Fragestellung analysiert.

Problemstellungen aus den Bereichen „Komplex“ und „Einfach“ werden von der Finanzindustrie oft mit komplizierten Produkten adressiert und sind damit nur noch vermeintlich von Experten zu lösen.

Die Anlagewelt ist komplex, die Finanzindustrie macht sie kompliziert, doch die eigentlichen Lösungen sind oft einfach

Die Lösung liegt nicht im Produkt, sondern beim Kunden

Die Kunden brauchen meist andere Lösungen, als sie von der Finanzindustrie in Form von vermeintlich smarten Finanzprodukten bekommen.

Ein Schlüssel für gute Entscheidungen liegt bei der Sensibilisierung des Kunden, dass jede Anlagestrategie immer den sogenannten systematischen Risken unterliegen. Diese Risiken sind selbst mit der besten Lösung nicht zu eliminieren. Ein solches Risiko ist das Marktrisiko. Wer also z.B. chancenreich in Aktien investiert, muss Marktschwankungen in Kauf nehmen.

Marktrisiken sind im Bereich „Komplex“ angesiedelt. Es gibt keine bekannte Strategie, um systematisch den Markt auszutricksen. Der Kunde muss daher verstehen, wie die Mechanismen zusammenwirken und sich gedanklich auf diese Schwankungen einstellen.

Glücklicherweise kann das Risiko über ein geeignetes Risikomanagement gesteuert werden. Dabei ist die Steuerung deutlich einfacher, als uns die Finanzindustrie glauben machen will. Wer die Grundmechanismen versteht braucht keine komplizierten Finanzprodukte, sondern kann das mit einer einfachen Lösung einfacher und kostengünstiger erreichen.

Wer also die für sich beste Lösung haben möchte, kann statt der klassischen Finanzberatung andere Wege ausprobieren. Mit einer professionellen Begleitung bei schwierigen Finanzentscheidungen in einer komplexen und unsicheren Umgebung kannst du mit Finanzcoaching und dem Aufbau von Grundwissen im Bereich Finanzen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu besseren Lösungen kommen.

Alternative Finanzberatung setzt beim Finanzcoaching und Finanzwissen an

Ich konzentriere mich mit Finanzcoaching und Wissensvermittlung auf die zwei Bereiche, die in der klassischen Finanzberatung häufig nicht adressiert werden.

Mein Name ist Andree de Boer. Ich investiere seit Jahren passiv und prognosefrei mit der 1-ETF-Strategie erfolgreich in die Weltwirtschaft. Ich habe Erfahrung mit Immobilien, Immobilienfinanzierung und hole selbst aus der Riester-Rente eine überdurchschnittliche Rendite heraus.


Ich verstehe unser Steuersystem und habe Erfahrungen mit der Optimierung von Abfindungen. Ich habe umfangreiches Wissen im Bereich staatliche Förderung. Ich zeige dir wie du mit der Rürup-Rente eine Vorsorge nach schwedischem Vorbild anlegen kannst.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder und habe mich daher ausgiebig mit Anlagemöglichkeiten für Kinder und dem Thema Taschengeld auseinandergesetzt.

Ich kenne die Vor- und Nachteile unseres Rentensystems. Ich entziffere deine Renteninformation und durchleuchte deinen Altersvorsorgevertrag. Ich habe ausgerechnet warum sich bei der Geldanlage ab 50 eine freiwillige Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung lohnen kann

Ich nutze den Vorteil eines Privatanlegers gegenüber institutionellen Anlegern und realisiere damit langfristig eine bessere Rendite als die Profis.

Auf meinem Blog berichte ich von meinen Erfahrungen und Recherchen zu allen Themen aus dem Bereich Privatfinanzen.

Die Welt der Finanzen scheint komplex, doch sie ist einfacher als viele denken. Das Verständnis von ein paar Grundprinzipien können dich in die Lage versetzen bessere Finanzentscheidungen zu treffen. Dazu biete ich die Wissensvermittlung dieser Prinzipien an.

Mit meiner professionellen Coaching-Ausbildung zum FCM Finanz Coach kombiniere ich meine Kernkompetenzen und helfe Menschen nachhaltige Finanzentscheidungen zu treffen.

Oft ist nicht ein bestimmtes Finanzprodukt die Lösung, sondern der Umgang mit der persönlichen Intuition und den Emotionen. Für diese Menschen biete ich mein Finanzcoaching an.

Trete mit mir in Kontakt. Wir finden heraus, wie ich dir helfen kann.

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich für den Newsletter an.

Inhalte werden geladen

Ein Gedanke zu „Wie du schwierige Finanzentscheidungen mit dem Cynefin-Modell treffen kannst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.